Sexstellungen im Überblick und wie man sie anwendet



Sex-Vorspiele


Sexstellungen




Sexstellungen für ein abwechslungsreiches Liebesleben

Vor allem für Paare, die in einer längeren Beziehung sind, ist das Ausprobieren von verschiedenen Sexstellungen besonders gut geeignet, um mehr Schwung ins Liebesleben zu bringen.

Es gibt unzählige Arten von Sexstellungen, so dass man sich erst einmal einen Überblick verschaffen sollte, um zu entscheiden, was einen anspricht und was nicht. In unserem Sexstellungen-Lexikon findet man die besten Stellungen für den Sex und Vorspiel und wie sie am besten praktiziert werden.

Von Kamasutra bis zu den Klassikern werden alle Stellungen mit Tipps und Tricks genau erklärt und beschrieben.

Sexstellungen, die Frauen-Problemzonen kaschieren

Jede Frau kennt es: Zonen am Körper, mit denen man unzufrieden ist. Vor allem, wenn es beim Sex ums ausziehen geht, möchte man diese Problemzonen gar nicht erst zeigen. Jedoch gibt es bestimmte Stellungen, die bestimmte Zonen tuschieren, so dass man sich über diese Zonen keine großartigen Gedanken mehr machen muss.

Bauch kaschieren

Um den kleinen Bauch bestmöglich während dem Sex zu kaschieren, eignet sich die Reiterstellung hervorragend dafür. Hier sollte die "Nach hinten gestützt Version" ausgeübt werden. Dadurch wirkt der Bauch schlanker und die Problemzone ist so gut wie weggezaubert.

Den Po tuschieren

Ist man mit dem Po unzufrieden, kann man auch dieses Problem mit der Reiterstellung lösen. Dadurch, dass man auf dem Partner sitzt, sieht er nur den vorderen Teil. Mit dieser Stellung ist der Hintern gekonnt nicht zu sehen.

Kleine Brüste tuschieren

Ist man mit den Brüsten nicht zufrieden, kann auch diese Problemzone mit der Löffelchenstellung kaschiert werden. Bei dieser Stellung sieht der Partner nur den Rücken und Po, so dass die Brüste gekonnt nicht in Szene gebracht werden.