feng-shui-schlafzimmer
Wohnen

Feng Shui – Schlafzimmer richtig einrichten


Das Schlafzimmer ist in der eigenen Wohnung der wichtigste Raum, da er für die Entspannung und Abschaltung vom Alltag sorgt. Umso wichtiger ist es, diesen Ort so gemütlich wie es nur geht einzurichten, dass die Erholung vor, während und nach dem Schlaf bestmöglich umgesetzt wird.

Feng Shui – Schlafzimmer einrichten mit diesen Regeln

Damit man sich so gut wie möglich vom Stress erholt, kann die Einrichtung vom Schlafzimmer nach den Regeln des Feng Shui eingerichtet werden. Beim Feng Shui sind der Ort, wo das Bett hingestellt werden soll und die Farben vom Schlafzimmer besonders wichtig.

Feng Shui – Bett positionieren

Geht es um den Ort im Schlafzimmer, wo das Bett hingestellt werden soll, ist es wichtig, keine Störfaktoren beim Einschlafen, während dem Schlaf, als auch beim Aufwachen zu haben.

Deshalb ist es wichtig das Bett in die Mitte vom Raum zu stellen, damit auf der linken und rechten Seite genügend Platz vorhanden ist, um sich nicht eingeengt zu füllen.

Auch der Kleiderschrank sollte seitlich und nicht vor dem Bett platziert werden, da sonst beim Aufwachen sofort ein riesiges Objekt zu sehen ist.

Ein weiterer Feng Shui Tipp ist, das Bett nicht neben der Heizung zu stellen. Vor allem im Winter, wenn die Heizung an ist, kann es zu Schlafstörungen kommen, weil es zu warm werden kann und nicht genügend Sauerstoff produziert wird.

Feng Shui – Farben richtig auswählen

Die Farbe im Schlafzimmer sollte hell und fröhlich sein, um zum einen optisch mehr Raum zu schaffen und zum anderen das Wohlbefinden, vor allem beim Aufwachen zu steigern.

Nicht zu empfehlen sind dunkle Farben, weil diese Art von Farben den Raum einengen und man dadurch nicht entspannen kann.

Feng Shui – Gezielt Accessoires auswählen

Das Schlafzimmer sollte mit wenigen Accessoires eingerichtet werden. Zu viele Gegenstände engen den Raum optisch ein, so dass hier die Gefahr besteht, dass man nicht richtig entspannen kann.

Feng Shui – Arbeit vom Schlafzimmer trennen

Viele machen den Fehler, dass das Arbeitszimmer auch im Schlafzimmer ist, was nicht zu empfehlen ist, da beim Einschlafen, als auch beim Aufwachen sofort wieder an die Arbeit gedacht wird, so dass es zu keiner Entspannung kommt.

Deshalb sollten alle Gegenstände, was an die Arbeit erinnert, zum Beispiel in ein separates Zimmer oder ins Wohnzimmer verlegt werden.

Fazit

Um sich so gut wie möglich vom Alltag zu erholen, sollten die Regeln vom Feng Shui beachtet werden. Das Besondere bei dieser Art der Einrichtung ist, dass man nicht viel Geld investieren muss, da nicht auf die Qualität der Möbel geachtet wird, sondern wie und an welcher Stelle die Möbel platziert werden.


Teile diesen Artikel:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.